Martin Emmer im ORF-Interview

Vergangene Woche sprach Martin Emmer mit Rainer Springenschmid für das ORF-Hörfunkprogramm FM4 über die Chancen und Risiken, die sich aus den neuen Kommunikationsmöglichkeiten des Internets für unsere demokratischen Gesellschaften ergeben. Es ging dabei auch um die Schlussfolgerungen, die sich für unsere politischen Systeme aus den Befunden des „Politische-Online-Kommunikation“-Projekts ergeben. Martin Emmers These: Die zentralen demokratischen Akteure (und mit ihnen der Prozess der Politikgestaltung) müssen sich an die veränderten Lebensumstände der neuen, digital sozialisierten Generationen anpassen, wenn sie nicht marginalisiert werden wollen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.